Chiropraktiker

METHODEN

Osteopressur - Faszientherapie

METHODEN

Spannungen lösen und damit den Schmerz abschalten

Für etwa 40% aller Schmerzpatienten können Medikamente, Operationen oder Physiotherapie nicht verhindern, daß diese Menschen weiter unter chronischen Schmerzen leiden. Es trifft immer mehr jüngere Menschen, auch Sportler und Menschen, die ständig "unter Strom" stehen.

Die meisten dieser Schmerzen entstehen im Muskel-Skelett-System. Stress, Fehlbelastungen, Überlastung, mangelnde Bewegung, der Alltag sorgt dafür, daß Spannungen in den Muskeln entstehen, die dann wiederum die Gelenke aus ihrem Gleichgewicht ziehen. Schmerzen treten auf, die eine Warnfunktion haben und Schlimmeres verhindern sollen. Leider führen diese Schmerzen meist zu Bewegungseinschränkungen und ein Kreislauf etabliert sich, mehr Spannung in Fascien und Muskeln bauen sich auf und der Schmerz chronifiziert.

Osteopressur und Fascientherapie lösen diese Spannungen und durch die Engpassdehnungen kann der Schmerz dauerhaft beeinflusst werden. Dabei ist die Osteopressur eine wirksame Methode schnell den Schmerz zu verringern. Da es bei den allermeisten Menschen aber um Fehlspannungen geht, die sich über einen langen Zeitraum durch alltägliche Bewegungsmuster und vor allem durch die Einschränkung unseres Bewegungsradius aufgebaut haben, sind es die Engpassdehnungen, die dauerhaft Abhilfe schaffen können.

Bei der Osteopressur geht es darum, gezielt Druck auf bestimmte Stellen auszuüben, an denen Muskeln und Faszien an den Knochen ansetzen um so die Fehlspannung zu verringern. Da das Gefühl "Schmerz" im Gehirn entsteht, signalisiert der Druck auf diese Pressurpunkte dem Gehirn, daß der Alarmschmerz abgeschaltet werden und der Muskel entspannt werden kann.

Dort, wo es Fehlspannungen gibt, entstehen Engpässe im Muskel-Skelett-System. Gelenke sind dann in ihrer Beweglichkeit stark eingeschränkt. Engpassdehnungen, die zunächst mit der Therapeutin geübt und dann in Eigenregie weitergeführt werden, beugen der Verkürzung von Muskeln und Faszien.

Image by Patricia Palma

ANWENDUNG

Mit der Faszientherapie behandle ich alle Schmerzen des Bewegungsapparates

  • Rückenschmerzen

  • Nackenschmerzen und -verspannungen

  • Gelenkschmerzen (Hüfte, Knie, Hexenschuss, Ischialgie, Fußgelenkschmerzen, Joggerschienbein)

  • Kopfschmerzen, Migräne

  • Zähneknirschen, Kiefergelenk

  • Schulter-Arm-Syndrom

  • Neuralgien

  • Tennis- und Golfellenbogen

  • Sehnenscheidenentzündung und Karpaltunnelsyndrom

  • Schmerzen in Finger und Daumengrundgelenk, SMS-Daumen

  • Achillessehnenreizung/-zerrung

  • Fersensporn